SWN ist Partner der IB.SH-Spendenplattform

Neumünster (swn). Die SWN Stadtwerke Neumünster werden Partner der IB.SH-Spendenplattform WIR BEWEGEN.SH. „Wir wollen damit den vielen guten Projekten in unserer Region die Chance geben, für ihre Ideen zu werben und Menschen dafür zu begeistern“, sagt SWN-Geschäftsführer Tino Schmelzle. „Die Spendenplattform ist für die vielen ehrenamtlichen Projekte der ideale Ort, Spenden einzuwerben. Wir freuen uns sehr, dass die SWN Stadtwerke Neumünster als starker Partner aus der Wirtschaft mit an Bord ist. Gemeinsam stärken wir mit der Plattform das Ehrenamt in Schleswig-Holstein“, ergänzt Erk Westermann-Lammers, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). „Eine solche Plattform stärkt das Ehrenamt und schafft neue Möglichkeiten, den Blick auf engagierte ehrenamtliche Arbeit zu lenken“, sagte Stadtpräsidenten Anna-Katharina Schättiger. Zum Start der Partnerschaft bringt die SWN das Spendenprojekt „Inklusions-Wettkampf“ der Schwimmsparte des Polizeisportvereins Neumünster (PSV) auf die Plattform.

Der Cup steht unter der Schirmherrschaft von Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, die sich auf ihre Wettkämpfe oft im Bad am Stadtwald in Neumünster vorbereitet hatte. Die Idee kam dem Vater der Schwimmerin vor einigen Jahren. Ihm ist es ein Anliegen, Menschen zusammenzubringen. "Wenn Menschen mit und ohne Handicap zusammenstehen, dann sind wir stark", sagt Wettkampfleiter und Organisator Manfred Bruhn, der den Inklusions-Wettkampf vor fünf Jahren aus der Taufe gehoben hat. "Der Zuspruch war immer groß und die Sportler begeistert von dem Spirit, der hier herrscht. Doch wir sind dringend auf Spenden angewiesen. Es ist jedes Mal knapp mit der Finanzierung. Deswegen ist für uns die Spendenplattform eine ideale Möglichkeit, vor allem die Medaillen für die Sportler zu finanzieren", so Bruhn. Dafür werden 3.000 Euro benötigt. Die Spendenphase ist gestartet, ab sofort kann unter www.wirbewegen.sh für das Projekt gespendet werden. Die SWN hat zugesagt, ebenfalls für das Projekt zu spenden.

"Dieses Projekt sucht bundesweit seinesgleichen. Nicht nur aufgrund seiner Einzigartigkeit setzt es daher ein Zeichen. Es passt als Inklusionsprojekt auch sehr gut zu Neumünster", so Schmelzle. Das erste Mal findet der Wettkampf in der neuen Halle mit Cabrio-Dach statt. "Jetzt müssen Besucher und Interessierte das Wetter nicht mehr fürchten und wir können die Halle als idealen Wettkampfstandort präsentieren", freut sich SWN-Geschäftsführer Schmelzle.

Die IB.SH betreibt die Online-Plattform im Auftrag des Landes seit März 2015. Projektstarterinnen und Projektstarter aus Schleswig-Holstein können unter www.wir-bewegen.sh nach dem Prinzip des Crowdfunding Spenden für ihre gemeinnützigen Vorhaben sammeln. Das Land beteiligt sich mit jährlich 100.000 Euro an der Unterhaltung der Plattform. Seit dem Start der Spendenplattform sind bereits rund 290.000 Euro an 149 erfolgreiche Projekte ausgezahlt worden. Allein im Jahr 2017 wurden rund 160.000 Euro an Projekte ausgezahlt.

Das Prinzip ist einfach: Betreut von Experten der IB.SH und häufig mit einem Partner an seiner Seite stellt der Projektstarter sein Projekt auf der Plattform vor und erläutert transparent, wofür das eingeworbene Geld verwendet werden soll. Als Zielmarke wird ein fester Geldbetrag definiert, der in einem festgelegten Zeitraum von Unterstützern eingeworben werden muss. Es gilt das "Alles oder Nichts-Prinzip". Projektstarter und Partner werben in ihrem Umfeld für das Projekt. Wer sich für das Projekt begeistert, sagt als Unterstützer eine Spendensumme zu. Diese fließt jedoch nur, wenn das Projekt in dem vorgegebenen Zeitraum die Gesamtspendensumme erreicht hat. Die Plattform ist ausgesprochen erfolgreiche: 71 Prozent der initiierten Projekte erreichen ihr Spendenziel.

Verantwortlich für diesen Pressetext:
Nikolaus Schmidt, Energiepolitik | Pressesprecher SWN
Tel. 04321 202-213, Fax 04321 202-85213, Mobil 0151 12533854
E-Mail: n.schmidt@swn.net

Birgit Rapior, Pressesprecherin, Leitung Kommunikation/Marketing IB.SH
Tel. 0431 99053448, Fax 0431 99053344, Mobil 0160 7252178
E-Mail: birgit.rapior@ib-sh.de

Das Foto zeigt v.l.n.r.: SWN-Geschäftsführer Tino Schmelzle, Neumünsters Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger, Projektorganisatorin Simone Bock vom Polizeisportverein Neumünster, den Vorstandsvorsitzenden der Investitionsbank Schleswig-Holstein Erk-Westermann-Lammers sowie Philip Watermeier, stellvertretender Filialdirektor der Sparkasse Südholstein.