Interview mit einer Schwimmlehrerin des Bad am Stadtwald

Sabine ist Schwimmlehrerin im Bad am Stadtwald und beantwortet im Interview mit ProntoPro viele Fragen rund um ihren spannenden Beruf.

Wie lange bist du schon Schwimmlehrer und was gefällt dir besonders an dieser Tätigkeit? Hast du dafür eine spezielle Ausbildung gemacht? Kannst du dich noch daran erinnern, wie du das Schwimmen gelernt hast?

Ich habe damals in der Schule das Schwimmen gelernt. Zum damaligem Ausbildungsberuf zur Schwimmmeistergehilfin gehörte die Schwimmlehrerausbildung dazu. Durch regelmäßige Schulungen und Fortbildungen bleibe ich immer auf dem neusten Stand und kann den Schwimmkursteilnehmern immer das Beste vermitteln. Am meisten begeistert mich an meinem Beruf, wenn meine Schwimmkursteilnehmer regelmäßige Erfolgserlebnisse haben und sich nicht nur für einen Kurs anmelden, sondern nach dem Seepferdchen Abzeichen auch noch das Bronze-, Silber- und Goldabzeichen in meinen Kursen erlangen. Das macht mich stolz.

 

Wie gehst du vor, wenn du kleine Kinder das Schwimmen lehrst? Was ist dabei besonders zu beachten? Ab welchem Alter können Kinder am Schwimmunterricht teilnehmen?

Bei uns beginnen die Anfängerschwimmkurse ab einem Alter von 5 Jahren. Wir beginnen mit den Seepferdchen Vorbereitungskursen. Hier führen wir die Kinder langsam und kindgerecht an die Schwimmbewegungen heran. Oft ist viel Fingerspitzengefühl wichtig, damit sich die Kinder wohl fühlen, sich mit dem Element Wasser vertraut machen und gerne zum Schwimmkurs kommen.

 

Welches Utensil oder Hilfsmittel benutzt du bei deinem Schwimmunterricht am liebsten und warum? Wie wird es eingesetzt?

Am liebsten benutze ich die Schlori Schwimmkissen. Schlori Schwimmkissen sind ein Gurt, der um den Bauch geschnallt wird. Durch den Kontakt mit Wasser können wir die Schwimmkissen aus Stoff aufpusten. Sehen wir, dass ein Schwimmkursteilnehmer schon gute Schwimmbewegungen macht und sich sicher im Wasser fühlt, können wir durch einen kräftigen Händedruck auf die Kissen Luft entweichen lassen, ohne das die Teilnehmer dies merken und Schritt für Schritt können diese nachher alleine Schwimmen und merken gar nicht, das keine Luft mehr in dem Schwimmkissen ist.

 

Welche Schwimmkurse werden angeboten, wie ist der Ablauf und was kosten sie? Welche anderen Kurse gibt es noch?

Wir haben eine Vielzahl von Schwimmkursen. Hierzu zählen Seepferdchen Vorbereitungskurse, Seepferdchenkurse für Fortgeschrittene, Bronze-Kurse, Silber- und Goldkurse und Intensivschwimmkurse für das Seepferdchen. Eine Kursstaffel beinhaltet 8 Kurseinheiten und findet 1x wöchentlich statt. Die Kosten pro Kursstaffel liegen bei 80,00 €. Bei Zahlung der Kursgebühr erhält der Teilnehmer gegen das Entrichten von 5,00 € Pfand eine Kurskarte ausgestellt. Mit dieser Kurskarte kann der Teilnehmer bei Beginn des Kurses direkt durch das Drehkreuz zur Umkleide gehen. In der Umkleide sammeln sich dann alle Kursteilnehmer und die beiden Kursleiter sammeln die Kinder aus der Umkleide ein und alle gehen gemeinsam zum Schwimmbecken.

 

Hier gelangen Sie zum vollständigen Blogbeitrag von ProntoPro.