Bad am Stadtwald zertifiziert

Das Bad am Stadtwald wurde mit dem Zertifikat „Classic-Qualität“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erfolgte im Rahmen des Qualitätssystems des Deutschen Saunabundes, sie unterstützt eine weitere Standardisierung der Serviceleistungen und spiegelt den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung und den technischen Fortschritt im Saunabereich wieder.

"Eine Kundenzufriedenheitsanalyse 2015 verdeutlichte zwar eine hohe Zufriedenheit der Gäste im Bad am Stadtwald. Doch wir haben uns nicht auf unseren Lorbeeren ausgeruht", sagte Tom Keidel, Leiter des Bad am Stadtwald. "Wir wollten die Kundenzufriedenheit weiter steigern." Hierzu wurde zu Beginn des Jahres ein Serviceprojekt ins Leben gerufen, bei dem zahlreiche Kundenschnittstellen und Details im ganzen Bad betrachtet und weiterhin angepasst wurden.

Dabei wurden auch im Bereich der Saunalandschaft verschiedene Maßnahmen durchgeführt. So wurde neben einer Schulung des gesamten Personals durch den Deutschen Saunabund auch eine Zertifizierung durch die höchste Instanz für Saunabäder in Deutschland angestrebt.

"Die strukturellen Gegebenheiten für diese Auszeichnung wurden bereits durch die Sanierung des Gesamtbereichs in 2012 geschaffen", so Keidel weiter. Hierzu zählt neben einem großen Abkühlbereich der neu gestaltete Ruheraum und die finnische Aufgusssauna (90 °C). Ein neuer Aufgussplan, wird vierteljährlich den Jahreszeiten angepasst und ab sofort auch im Internet kommuniziert. Ganz besonders erfreulich sei die Rückmeldung der Experten des Saunabundes über die ästhetische Gestaltung der Räumlichkeiten und die neu gestaltete Dachterrasse mit ihrer Außensauna, der Kräutersauna, gewesen. Im Rahmen dieser Zertifizierung wurden außerdem die Serviceleistungen weiter ausgeweitet. So stehen den Gästen nun Bademäntel und Saunatücher zur Verfügung, die sie am Empfang kaufen können. Zusätzlich wurde ein Mitarbeiter geschult, um Solarienbenutzern beratend zur Seite zu stehen.

Die Saunalandschaft im Bad am Stadtwald erfüllt damit alle Anforderungen, um den Gästen einen gesundheitsfördernden und erholsamen Saunaaufenthalt, einschließlich professionellen Saunaaufgüssen, nach Vorgaben des Deutschen Saunabundes zu bieten.

Das Foto zeigt die Badmitarbeiterinnen Lefke Kagelmacher (links) und Jennifer Bredfeldt, die als Verantwortliche das Projekt der Serviceverbesserung und Zertifizierung begleitet haben. (Foto: Schmidt/swn).